Der Ort Baccum

Baccum gehörte schon in alter Zeit mit seinen Bauernschaften Ramsel und Münnigbüren zur Niedergrafschaft Lingen. Es fanden sich eine Menge Spuren der frühesten Siedler, angefangen bei Großsteingräbern (heute leider schon zerstört) über Waffen und sonstige Gerätschaften, Hügelgräber aus Bronze- und Eisenzeit bis hin zu Urnengräbern aus der Urnenfriedhofszeit, in der die Bevölkerung sicherlich schon sesshaft war.

Die Bautätigkeit wurde erst mit dem wirtschaftlichen Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg angeregt und Bauland musste in zunehmendem Maße ausgewiesen werden. 1974 wurde Baccum offiziell Ortsteil der Stadt Lingen (Ems) und verbindet heute noch ländliche Lebensqualität mit dem Vorzug der Stadtnähe, was sehr von den 2.600 Einwohnern geschätzt wird.

Die herausragendsten Volksfeste in Baccum dürften die Schützenfeste und die Kirmes sein. In diesem Zusammenhang spielen der bereits im Jahre 1620 gegründete Schützenverein Baccum Münnigbüren sowie der im Jahre 1911 gegründete Schützenverein Ramsel eine wichtige Rolle.

Desweiteren nimmt der Heimatverein einen besonderen Platz ein. 1979 gegründet, kümmert sich der Heimatverein um Publikationen der Ortsgeschichte, um die Erhaltung alten Kulturguts, um Dorferneuerung, Bennenung von Straßen bis hin zur Gestaltung und den Erhalt der Dorfkirmes und die Beratung des Ortsrats.

1946 wurde ein Sportverein, dem heute mehr als 1.100 Mitglieder angehören, gegründet. Zu den sportlichen Möglichkeiten gehören Fußball, Volleyball, Tischtennis, Tennis, Turnen und Gymnastik, jedoch wird das großzügige neue Sportgelände die Möglichkeit geben, weitere Sportarten anzubieten.

Weiterhin bieten die Freiwillige Feuerwehr, Jugendfeurwehr, Schießgruppe, Spielmannszug, Gruppen und Verbände der katholischen als auch der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde sowie die Gesangschöre unterschiedlicher Stilrichtungen jede Menge Gelegenheiten sich sinnvoll zu betätigen.

Bis um 1950 waren in den ehemaligen Gemeinden Baccum, Ramsel und Münnigbüren fast ausschließlich Landwirte ansässig, als dann schließlich die ersten Wohnhäuser für Heimatvertriebene in Ramsel entstanden. Aufgrund der Nähe zur Kreisstadt Lingen kam es zu einer regen Nachfrage nach Bauland, von dem heute noch genügend zur Verfügung steht.

Die Freizeitqualität der emsländischen Umgebung mit ihrem Waldreichtum macht zusammen mit den schmucken Wohngebieten und den vorbildlichen Spielplätzen, der Dorferneuerung, Grundschule und Kindergarten das Wohnen in Baccum zum Vergnügen.

 

Veranstaltungen